Institut für sexologische Körperarbeit

AGB für Veranstaltung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Bezeichnung Veranstaltung gilt hier synonym für Workshop, Kurs, Seminar und Event.

Anmeldung
Die Anmeldung zu einem Veranstaltungsangebot kann schriftlich per eMail oder über mein Online-Anmeldeformular erfolgen. Der Vertrag kommt nicht durch die Anmeldung, sondern ausschließlich durch die verbindliche Zusage der Veranstaltungsleitung zustande, die ausschließlich schriftlich (per E-Mail oder Fax) erfolgt. Bei der Vergabe von Veranstaltungsplätzen entscheidet der Eingang der Anmeldung. Es besteht kein Rechtsanspruch auf einen Veranstaltungsplatz. Die Veranstaltungsleitung ist berechtigt, Anmeldungen auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Preise
Es gelten die im Rahmen und zum Zeitpunkt des Angebotes ausgewiesenen Preise. Alle Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 19%.

Zahlung
Die Zahlung des gesamten Kostenbeitrages ist vor Beginn der ersten Veranstaltungsstunde fällig. Sie kann durch Überweisung auf mein Konto erfolgen oder - nach Absprache mit der Veranstaltungsleitung - vor Beginn der ersten Veranstaltungstunde in bar erfolgen. Die Kontoverbindung für Ihre Zahlung übermittle ich Ihnen mit der verbindlichen Anmeldebestätigung. Eine Zahlung per ec- oder Kreditkarte ist nicht möglich.

Rücktrittskonditionen
Nach dem Zustandekommen des Vertrages ist ein Rücktritt nur zu folgenden Konditionen möglich: Eine Absage der Teilnahme ist bis zu 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei möglich (Stornierung). Bei einer Absage im Zeitraum von 13 Tagen bis zu 5 Tagen vor Beginn der Veranstaltung ist die Veranstaltungsgebühr zur Hälfte fällig und danach in voller Höhe.

Absage der Veranstaltung durch mich
Die Veranstaltungsleitung ist berechtigt, die Veranstaltung bis zu drei Tage vor deren Beginn abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl von sechs Personen für die Veranstaltung nicht erreicht wurde. Für diesen Fall werden bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren zurückerstattet. Ich bin dennoch bestrebt, Ihnen den Wunsch nach Teilnahme an einer Veranstaltung zu ermöglichen und biete Ihnen dazu ggf. auch Ersatztermine an. Bei einer Absage aus Gründen, die die Veranstaltungsleitung nicht zu vertreten hat (z.B. akute Erkrankung, Notfall) ist eine Absage auch kurzfristig möglich. Für diesen Fall bemühe ich mich, Ihnen einen Ersatztermin zu benennen, und Ihnen damit eine spätere Teilnahme zu ermöglichen. Ich bin ferner berechtigt, die Veranstaltung durch eine andere Veranstaltungsleitung aus- oder weiterführen zu lassen. Kann die Veranstaltung gar nicht stattfinden und ist auch kein Ersatztermin möglich, erstatte ich die dafür entrichtete Veranstaltungsgebühr zurück. In Fällen von höherer Gewalt (Streik, Notstand, Unruhen, usw.) ist die Veranstaltungsleitung berechtigt, die Veranstaltung oder einzelne Teile davon auch ohne Ersatztermin und Rückgewährung der Veranstaltungsgebühr ausfallen zu lassen. In allen Fällen ergeben sich keine Ersatzansprüche über den Betrag der gezahlten Veranstaltungsgebühren hinaus.

Datenschutz
Durch die Anmeldung zu einer Veranstaltung erklärt der/die Teilnehmer_in seine/ihre Einwilligung in die Erfassung, Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen der elektronischen Datenverarbeitung. Die Daten werden ausschließlich zur Abwicklung der jeweiligen Veranstaltung und zu geschäftlichen Zwecken von mir verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes finden dabei Beachtung.

Veranstaltungsteilnahme, Verhalten während der Veranstaltung, Rechte der Veranstaltungsleitung
Die Teilnahme an meinen Veranstaltungsangeboten ersetzt keine ärztliche oder sonstige Therapie. Die Angebote richten sich an gesunde Personen. Sofern Vorerkrankungen bestehen, sind diese vom Teilnehmenden im Vorfeld der Veranstaltungsleitung mitzuteilen. Es ist den Teilnehmenden grundsätzlich freigestellt, an den Angeboten und Übungen teilzunehmen oder nicht. Ich übernehme ausdrücklich keine Haftung für gesundheitliche Folgen der Veranstaltungsmethoden bei psychisch oder körperlich nicht gesunden Teilnehmenden. Die von der Veranstaltungsleitung bekannt gegebenen Veranstaltungstermine sind verbindlich. Wir erwarten von allen Teilnehmenden, dass sie die Gebote des Anstandes und der Moral nicht überschreiten. Dies gilt selbstverständlich nicht nur gegenüber der Veranstaltungsleitung, sondern gegenüber allen Teilnehmenden. Unerwünschte Annäherungen und jede Form (sexueller oder sonstiger) Belästigung führen zum sofortigen Veranstaltungsausschluss und zur Strafanzeige. Die Veranstaltungsleitung hat daneben jederzeit die Berechtigung, Teilnehmende vom Veranstaltungsgeschehen auszuschließen, wenn diese ein nicht tolerierbares Verhalten zeigen, strafbare Handlungen planen, androhen bzw. verüben oder die Ordnung und den Ablauf der Veranstaltung stören. Für den Fall des Ausschlusses von Veranstaltungsterminen oder dem weiteren Veranstaltungsablauf bestehen keinerlei Ersatzansprüche des/der Teilnehmenden.



Haftung
Grundsätzlich ist jede/r Kursteilnehmer_in für sich selbst verantwortlich und achtet insbesondere auf seine mitgebrachten Wertgegenstände. Ich hafte im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften bei Unfällen der Teilnehmenden nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, soweit diese durch mich zu vertreten ist. Für sonstige Eigentums- und Gesundheitsschäden wird keine Haftung übernommen. Die Haftung für entgangenen Gewinn wird ausgeschlossen. Es wird nicht der Eintritt eines bestimmten Erfolges, sondern nur die Erbringung der Dienstleistung geschuldet. Auftragsgemäß erbrachte Dienstleistungen berechtigen nicht zum Schadenersatz. Der Ersatz von Schäden wird im Übrigen auf die Höhe der nachweislich gezahlten Veranstaltungsgebühr begrenzt. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Recht, Gerichtsstand, Veranstalter
Ich bin bemüht, auftretende Konflikte im Einvernehmen mit meinen Kundinnen und Kunden zu lösen. Meine Arbeit ist auf Zusammenarbeit, nicht auf Konfrontation, ausgelegt. Sollte wider Erwarten dennoch eine gerichtliche Klärung erforderlich sein, gilt Aachen als Gerichtsstand vereinbart. Es gilt ausschließlich Deutsches Recht.
Veranstalter der Veranstaltungsangebote ist Ralf Buchty, Sexological Bodywork NRW, Jülicher Str. 293, 52070 Aachen.
Stand der AGB: 01. Juli 2016