Institut für sexologische Körperarbeit

AM Anal Meditation (AMing)

Eine Partnermeditation, die ausschließlich der völligen Entspanntheit dient und keinerlei sexuell erregende Anteile besitzt.

Ich freue mich, einen mit Unrecht tabuisierten Tei des menschlichen Körpers in den Fokus zu stellen. Mit seiner hohen Dichte an Nervenendigungen ist der Anus für sinnliche Berührungen äußerst prädestiniert.

Mit nur einem einzigen äußerlichen Massagestrich wird der Anus der empfangenden Person in steter Wiederholung "bearbeitet". Über einen längeren Zeitraum führt diese Massageform, nach anfänglichen gedanklichen Wertungsversuchen, zu völliger Bewertungsfreiheit. Es existiert nur noch das Hier und Jetzt, hergestellt über das körperliche Spüren. Hierzu sollte man wissen, dass das Thema des Anus´ Festhalten bzw. Loslassen ist. Mit dieser Übung werden es Menschen mit ausgeprägtem Kontrollverhalten erfahrungsgemäß etwas schwer haben. Aber deshalb ist AMing gerade für sie besonders empfehlenswert!

In diesem Workshop wird das AMing wechselseitig gegeben. Erst genießt die eine Person, dann die andere. Im Vorfeld werden Themen erörtert, wie:

- Anatomie
- Hygiene
- Umgang mit Blähungen während der Session
- entspannte Lagerung
- Vertrauen
- "Absichtslosigkeit"
- Fokus halten


Bedingungen:
Massagevorerfahrungen sind nicht erforderlich.
In der Gruppe werden die Massagepartner nicht getauscht.
Eine positive Einstellung zur Nacktheit ist erforderlich.
Verschwiegenheit ausserhalb der Gruppe.
Anerkennen der AGB.
Anmeldung über das Anmeldeformular.
Kosten pro Person 35 €. Paarweise Anmeldung ist empfohlen. Dauer des Workshops ca. 3 Stunden.

Nächste Termine: unbekannt. Anmeldungen per Mail an info@sexological-bodywork.com.