Institut für sexologische Körperarbeit

Orgasmic Breathing - Atem + Erregung

In diesem ganztägigen Seminarnwird der Atem zur sexuelle Selbstregulation entdeckt und ausprobiert (paarweise Anmeldung erforderlich: FM, FF, MM).

Die häufigste Schwierigkeit im und vorm Orgasmus ist, den Atem frei fließen zu lassen. Mit dem Atem entscheidet sich der Grad der körperlichen Erregung. Ein stockender oder gar angehaltener Atem nimmt viel von den körperlichen Eindrücken, welche sexuelle Erregung und Orgasmus zu bieten haben. In diesem Seminar wird die Bedeutung des Atems offenkundig. Sexuelle Erregung ist dann nach etwas Übung durch den bewusst eingesetzten Atem beeinflussbar.

Gemäß der Devise im Sexological Bodywork, "raus aus dem Kopf, rein in den Körper", werden mit einfachsten Mitteln körperliche Erfahrungen gemacht. Massage durch den/die Partner_in (bis hin zur anfeuernden Genitalmassage), drei einfache Atemtechniken und mind. eine kontrollierte Eigenbewegung sind die Zutaten hierzu. Zum Seminar gehört auch eine Unterweisung in die Technik des Big Draw zwecks Reduzierung jeglicher körperlicher und sexueller Erregung.

Zur Vertiefung und zum Abschluss des Seminars wird jede Person von seinem/seiner Partner_in jeweils eine Stunde lang massiert und unterstützt.

Betont sei, dass diese Veranstaltung kein Tantra-Seminar und kein Erotik-Event ist, sondern sexologische Körperarbeit. Sowohl geübte als auch weitest unerfahrene Menschen sind herzlich eingeladen, ihre sexuelle Selbstregulation in die Hand zu nehmen und sich weiterzuentwickeln.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, 1 Spannlaken (90 cm x 200 cm), Decke, Massageöl und Glel.

Zeitplan:

- Einlass 10.40 Uhr
- Beginn 11.00 Uhr
- Pause 14.00 - 15.00 Uhr
- Ende ca. 18.00 Uhr

Kosten: 90 € je Person. Paarweise Anmeldung erforderlich.
Nächste Termine: unbekannt. <Zur Anmeldung>